Natron

In Lebensmittelqualität

Beschreibung

Natron
Natriumhydrogencarbonat NaHCO3 wird im allgemeinen Sprachgebrauch als Natron bezeichnet. Natronpulver ist ein vielseitig einsetzbares Pulver, welches sowohl zum Reinigen und zur Körperpflege, als auch zum Kochen und Backen verwenden kannt. Natron ist ein Baustein des Reinigungsbaukastens, aus dem viele Reinigungsmittel selber hergestellt werden können.

Merkmale
Bezeichnung: Natriumhydrogencarbonat NaHCO3 E500 CAS-Nr.: 144-55-8

Anwendung
Natron ist sehr vielseitig einsetzbar

Basenbad
100g Natron im Vollbad oder 2 EL Natron im Fussbad auflösen

Backpulver
1 EL Natron + 5 EL Essig (oder eine andere Säure) = 1 Päckchen Backpulver

Hülsenfrüchte & Kohlgemüse
1/2 TL im Kochwasser lässt Hülsenfrüchte & Kohl schneller garen und macht beides bekömmlicher. Blumenkohl und Brokkoli behalten ihre leuchtende Farbe.

Deocreme
2 TL Natron und
2 TL Sheabutter im Wasserbad schmelzen, umrühren und in Aufbewahrungsgefäße, z.B. Tiegel gießen.

Sonstige Anwendungen
Brausepulver, Laugenbretzeln, Sodbrennen, Basische Ernährung, Scheuermittel, Haare waschen, etc.

Müll einsparen & Ressourcen schonen
Natronpulver ist ein wesentlicher Bestandteil des Reinigungsbaukastens. Dieser Baukasten beinhaltet rund ein Dutzend Bausteine, mit Hilfe derer Du Deine Reinigungsmittel, wie Allzweckreiniger und Waschmittel, selber herstellen kannst. Handelsübliche Reiniger bestehen zum Großteil aus Wasser, welches viele Kilometer auf unseren Straßen in unsere Supermärkte transportiert wird. Außerdem wird durch die flüssige Form des Reinigers eine Kunststoffverpackung zum Verkauf notwendig und der Kunde bezahlt dieses Wasser mit. Zu guter Letzt sind viele Inhaltsstoffe in käuflichen Reinigern bedenklich bis umweltschädlich. Durch die Verwendung der Reinigungsbausteine zum Herstellen eigener Reinigungsmittel kannst Du auf all das verzichten. Du sparst nicht nur Verpackungen ein, sondern auch bedenklichen Inhaltsstoffe, Transportwege und Kosten. Die Zugabe von Natron zum Kochwasser lässt Hülsenfrüchte schneller garen und Du benötigst so weniger Energie. Außerdem kannst Du Natron auch für kosmetische Anwendungen, zum Beispiel als Haarwaschmittel, verwenden, wodurch Du weitere Produkte und deren Verpackung nachhaltig ersetzen kannst.